DISCLAIMER

Our systems have detected that you are using a computer with an IP address located in the USA.
If you are currently not located in the USA, please click “Continue” in order to access our Website.

Local restrictions - provision of cross-border services

Swissquote Bank Ltd (“Swissquote”) is a bank licensed in Switzerland under the supervision of the Swiss Financial Market Supervisory Authority (FINMA). Swissquote is not authorized as a bank or broker by any US authority (such as the CFTC or SEC) neither is it authorized to disseminate offering and solicitation materials for offshore sales of securities and investment services, to make financial promotion or conduct investment or banking activity in the USA whatsoever.

This website may however contain information about services and products that may be considered by US authorities as an invitation or inducement to engage in investment activity having an effect in the USA.

By clicking “Continue”, you confirm that you have read and understood this legal information and that you access the website on your own initiative and without any solicitation from Swissquote.

Research Market strategy
by Swissquote Analysts
Live Analysis

„Bleibt zu Hause“-Strategien verleihen Online-Spiele- und Content-Unternehmen Auftrieb

1

Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Entwicklung der Aktien, nachdem diese einer deutlichen Talsohle entkommen sind, da Hoffnung aufkam, dass man bald über eine Covid-19-Behandlung verfügen wird und die Infektionsrate abnimmt, sorgen bei den Anlegern weiter für Unruhe, da die schlechten Wirtschaftsdaten zusammen mit den Ängsten, dass das US-amerikanische BIP-Wachstum im 2. Quartal um 30 % im Quartalsvergleich zurückgehen könnte, von der düsteren Berichtssaison ganz zu schweigen, anscheinend auf den ersten Blick verhindern, dass die Kurse über das aktuelle Niveau steigen. In der Tat konnten sich seit der wichtigen Erholung aus dem Bärenmarkt-Terrain, die am 23. März 2020 begonnen hat, weniger als 10 Prozent der S&P500-Werte vollständig von dem Rückgang erholen, was vermuten lässt, dass es weiter attraktive Einstiegspunkte gibt, wenn man diese gezielt auswählt. Die Volatilität, die sich zwar im Bereich von März 2020 bewegt, lässt eine Verschnaufpause vermuten, da das Öl in einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld stark einbricht, was andeutet, dass Energieunternehmen nicht unbedingt die beste Wahl sind, da die Ölnachfrage niedrig ist, ein Bestandsüberangebot herrscht und mögliche Insolvenzanträge anstehen.

Aber in einer Gesellschaft, in der Interaktionen aufgrund der strengen Einschränkungsmassnahmen der meisten Regionen eher selten geworden sind, sind Spiele- und eSport-Plattformen wichtig geworden, um mit Familie und Verwandten in der Distanz weiter Kontakte zu pflegen. Wie frühe Schätzungen der Datenanalyse des Nutzerstamms des US-amerikanischen Telekommunikationsunternehmens Verzion zeigen, dürften Online-Spieleaktivitäten um ganze 75 % gestiegen sein. Das sind recht gute Nachrichten für Online-Spiele- und Video-Streaming-Services, die vor dem Hintergrund der massiven Senkung der Produktion, dem Verlust von Arbeitsplätzen und Home-Office intensiv genutzt werden.

Das ist zum Beispiel der Fall des Technologieunternehmens Netease Inc., das content-, kommunikations-, community- und unternehmensorientierte Internetservices anbietet und stark von seinem Gaming-Segment profitieren dürfte. Seine Musik- und Bildungsservices sollten im GJ 2020 ebenfalls einen positiven Beitrag leisten. Da mehr als 75 % seines Einkommens aus Online-Spielen generiert wird (d. h. Portfolios mit Spielen für Mobilgeräte und PCs), scheint Netease aufgrund der Erwartung, dass sein Einkommen aus den Online-Spieleservices von 12 % im GJ 2019 auf 17 % im GJ 2020 wachsen wird und da das Unternehmen über eine solide Pipeline mit neu auf den Markt kommenden Spielen verfügt, gut aufgestellt zu sein, um den anstehenden Trend zu seinem Vorteil zu nutzen.

CH0355198034_4_USD
USD
Trade
Open
Close
High/Low /
Volume
Market
Ask
Bid
 
Live chat