DISCLAIMER

Our systems have detected that you are using a computer with an IP address located in the USA.
If you are currently not located in the USA, please click “Continue” in order to access our Website.

Local restrictions - provision of cross-border services

Swissquote Bank Ltd (“Swissquote”) is a bank licensed in Switzerland under the supervision of the Swiss Financial Market Supervisory Authority (FINMA). Swissquote is not authorized as a bank or broker by any US authority (such as the CFTC or SEC) neither is it authorized to disseminate offering and solicitation materials for offshore sales of securities and investment services, to make financial promotion or conduct investment or banking activity in the USA whatsoever.

This website may however contain information about services and products that may be considered by US authorities as an invitation or inducement to engage in investment activity having an effect in the USA.

By clicking “Continue”, you confirm that you have read and understood this legal information and that you access the website on your own initiative and without any solicitation from Swissquote.

Research Market strategy
by Swissquote Analysts
Live Analysis

Momentum der Edelmetalle begünstigt Goldunternehmen

1

Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für die Edelmetalle sind nach wie vor sehr konstruktiv. Die grossen Zentralbanken, insbesondere die Fed, haben ihren Normalisierungszyklus aufgrund des gedämpften Wirtschaftswachstums geändert, während die Unsicherheiten in Bezug auf die Geopolitik anhalten, was zu einer höheren Nachfrage bei Automobilherstellern, Zentralbanken und Investoren führt. Zudem bleibt das Szenario für ein schwächeres Gold sehr moderat, da dieser Trend von einem stärkeren Dollar und einer anhaltenden Outperformance der US-Aktien unterstützt werden würde.

Im Gegensatz zu Basismetallen wie Zink, Nickel oder Kobalt, deren Nachfrage 2019 aufgrund der nachlassenden Wirtschaftsaktivitäten in China und des Überangebotsrisikos voraussichtlich schwächer bleiben wird, sollten die Edelmetalle und die Minenunternehmen der Branche profitieren und für profitables Wachstum und Gewinne sorgen. Dies bleibt im Angesicht von sinkenden Produktionskosten und dem Abbau des Verschuldungsgrades (bei möglicherweise steigenden Fremdkapitalkosten, falls die Zinsen in den kommenden Jahren weiter steigen) eine erfolgreiche Strategie.

AngloGold Ashanti, ein südafrikanisches Explorations- und Minenunternehmen, profitierte kürzlich von einem deutlichen Anstieg des Aktienkurses, nachdem der neue CEO Kelvin Dushnisky einen positiven Ausblick seit sechs Jahren in Folge und eine umfassende strategische Ausrichtung verkündet hatte. Neben den genannten Umsatz- und Reingewinnzahlen von 3,943 Milliarden US-Dollar bzw. 214 Millionen Euro (Konsens: 3,925 Milliarden US-Dollar, 207 Millionen Euro) erwirtschaftete das Unternehmen im Laufe des Jahres einen beeindruckenden freien Cashflow von 67 Millionen US-Dollar (2017: 1 Million US-Dollar), der es ermöglichte, die Nettoverschuldung von 1,5 im Jahr 2017 auf das 1,0-fache im Jahr 2018 des bereinigten EBITDA zu reduzieren. Darüber hinaus wird erwartet, dass das umfangreiche Anlagenportfolio des Unternehmens mit 14 Minen verschlankt wird, wobei sowohl Sadiola in Mali als auch Cerro Vanguardia in Argentinien verkauft werden sollen, um die Margen zu verbessern, allerdings auf Kosten einer geringeren Produktion (Produktionsprognose für 2019: 3.250 - 3.450 Mio. Unzen).

Wir gehen daher davon aus, dass die Dynamik der goldnahen Anlagen sowie der Edelmetalle weiterhin lebhaft bleiben wird. Die Rallye im Gold ist noch nicht vorbei und hat noch einen langen Weg vor sich, eine ziemlich gute Nachricht für Edelmetallunternehmen.

CH0341837885_4_USD
USD
Trade
Open
Close
High/Low /
Volume
Market
Ask
Bid
 
Live chat