DISCLAIMER

Our systems have detected that you are using a computer with an IP address located in the USA.
If you are currently not located in the USA, please click “Continue” in order to access our Website.

Local restrictions - provision of cross-border services

Swissquote Bank Ltd (“Swissquote”) is a bank licensed in Switzerland under the supervision of the Swiss Financial Market Supervisory Authority (FINMA). Swissquote is not authorized as a bank or broker by any US authority (such as the CFTC or SEC) neither is it authorized to disseminate offering and solicitation materials for offshore sales of securities and investment services, to make financial promotion or conduct investment or banking activity in the USA whatsoever.

This website may however contain information about services and products that may be considered by US authorities as an invitation or inducement to engage in investment activity having an effect in the USA.

By clicking “Continue”, you confirm that you have read and understood this legal information and that you access the website on your own initiative and without any solicitation from Swissquote.

Research Market strategy
by Swissquote Analysts
Live Analysis

Chinesische Tech-Aktien trotz pessimistischer globaler Aussichten robust

1

Trotz Ängsten vor einem erheblichen Dynamikabfall aufgrund rückläufiger Produktionsaktivitäten und damit eines rückläufigen Wachstums nach einer 13 Monate andauernden Handelsauseinandersetzung bleiben chinesische Technologieunternehmen auch in der zweiten Jahreshälfte 2019 stark und übertreffen die Erwartungen, obwohl wichtige Sektoren, die stark vom Konsum abhängig sind, an Tempo verlieren. Nach einem mühsamen Geschäftsjahr 2018, in dem sowohl der CSI 300 IT Index als auch der CSI Overseas Internet Index mit -37,60% bzw. -32,40% deutlich nachgaben, scheint es, dass sich der Technologiesektor an einem Wendepunkt befindet, zumal es im 1. Halbjahr 2019 aufgrund optimistischer Aussichten für eine schnelle Lösung des chinesisch-amerikanischen Handelskonflikts, der letztendlich die Referenzwerte auf Werte, die wir Ende 2018 gesehen hatten, drückte, zu einer kurzfristigen Erholung gekommen war. Die jüngste Dynamik der letzten beiden Monate wurde durch positive Veröffentlichungen mehrererQuartalsberichteeiniger großer chinesischer Internetunternehmen verstärkt und macht antizyklisch agierenden Investoren Hoffnung, die den Fundamentaldaten ohnehin ein größeres Augenmerk zugestehen als dem globalen Marktumfeld. Die jüngsten Entwicklungen unterstreichen daher die Robustheit des chinesischen IT-Sektors, der 2019 unabhängig von den düsteren Konjunkturaussichten voraussichtlich an Fahrt gewinnen wird. Dazu tragen die großen strukturellen demografischen Veränderungen im Land bei, indem die Mittelschicht weiter wächst unddie Auswirkungen der Digitalisierung immer spürbarer werden, womitdas Cross-Selling einer Vielzahl von Produkten ermöglicht werden sollte.

In der zum 16. August 2019 endenden Woche übertrafen Unternehmen wie der chinesische Internetriese Alibaba oder der Online-Discounter Vipshop die Erwartungen der Analysten und sorgten für einen ordentlichen Anstieg der beiden Aktien um 9,70% bzw. 21,90%. Alibaba schloss das erste Quartal des Geschäftsjahres2020 mit einem beachtlichen Umsatz von 114,924 Milliarden RMB (16,74 Milliarden USD; +42% gegenüber dem Vorjahr) und einem verwässerten GAAP-EPS von 8,06 RMB (1,17 USD; +144% gegenüber dem Vorjahr) ab, wobei das Segment „Core Commerce“über 86% des Gesamtumsatzes (+44% gegenüber dem Vorjahr) erzielte. Ebenso überraschte Vipshopmit seinen Ergebnissen für das zweite Quartal 2019 mit einem Gesamtumsatz von 22,7 Mrd. RMB (3,3 Mrd. USD; +9,7% gg. Vj.) und einem verwässerten EPS von 1,58 RMB (0,23 USD; +88%) nach GAAP. Darüber hinaus wuchs der Kundenstamm im Vergleich zum Vorjahr um 11% und die Gesamtzahl der Nutzer stieg auf 33,1 Millionen. Letzteres wirft jedoch angesichts der sich abschwächenden Konjunktur Fragen auf. Doch wie bereits angedeutet, bieten die jüngsten demografischen Entwicklungen im Land, wie dasAnwachsen der konsumfreudigen Mittelschicht auf 400 Millionen Menschen (mehr als 28% der Gesamtbevölkerung), eine solide Unterstützung für den E-Commerce-Handel, da diese Verbraucherklasse vermehrtzu einemKonsum von Qualitätsmarkenprodukten neigt. Ein zweiter wichtiger Faktor ist die schnelle Verbreitung der Digitalisierung und die rapide Akzeptanz der Smartphone-Nutzung, die den digitalen Handelsunternehmen einen soliden Vorteil in Bezug auf Datenanalyse und Benutzererfahrung bietet, so dass Anpassungen an die sich ständig änderndenKonsumentenbedürfnisseerleichtert werden. In diesem Zusammenhang dürfte der Technologiesektor weiterhin sehr gefragt sein wird, da die Online-Daten den Unternehmen solide Geschäftsvorteile verschaffen sollten.

CH0341837836_4_USD
USD
Trade
Open
Close
High/Low /
Volume
Market
Ask
Bid
 
Live chat