DISCLAIMER

Our systems have detected that you are using a computer with an IP address located in the USA.
If you are currently not located in the USA, please click “Continue” in order to access our Website.

Local restrictions - provision of cross-border services

Swissquote Bank Ltd (“Swissquote”) is a bank licensed in Switzerland under the supervision of the Swiss Financial Market Supervisory Authority (FINMA). Swissquote is not authorized as a bank or broker by any US authority (such as the CFTC or SEC) neither is it authorized to disseminate offering and solicitation materials for offshore sales of securities and investment services, to make financial promotion or conduct investment or banking activity in the USA whatsoever.

This website may however contain information about services and products that may be considered by US authorities as an invitation or inducement to engage in investment activity having an effect in the USA.

By clicking “Continue”, you confirm that you have read and understood this legal information and that you access the website on your own initiative and without any solicitation from Swissquote.

Research Market strategy
by Swissquote Analysts
Daily Market Brief

Marktstimmung von Emotionen geprägt

1

Marktstimmung von Emotionen geprägt

Von Vincent Mivelaz

Den Märkten scheint nach den gestrigen Gewinnen der Schwung auszugehen. Diese Gewinne waren durch den Kommentar von Fed-Chef Powell motiviert, dass monetäre Anreize noch nicht vom Tisch sind und von Schlagzeilen hinsichtlich einer möglichen Impfung von ModernaInc, die eine Reaktion des Immunsystems im Körper hervorrufen könnte. Das wäre neben Remdesivir von Gilead eine zusätzliche Abhilfe gegen Covid-19. Bei Fragen zur Nachhaltigkeit dieser Informationen geht man jedoch stark davon aus, dass die Phase 1 gerade abgeschlossen wird und trotz des Notstandes nicht geplant ist, die kritischen Phase II vor Juli zu starten. Ein beschleunigtes Verfahren für den Impfstoff an den Markt liefert jedoch keine Lösung für die aktuell knappe Angebotsseite neuartiger Medikamente. Das ist zum Beispiel der Fall von Remdesivir, das von akkommodierenden Bedingungen in den USA, in Japan und Europa profitiert. In der Zwischenzeit scheint sich die Stimmung der Anleger zu drehen, nachdem das von den Spitzen-EU-Politikern Angela Merkel (deutsche Kanzlerin) und Emmanuel Macron (französischer Präsident) bestätigte Hilfspaket in Höhe von 500 Mrd. EUR wohl nicht vor 2021 implementiert werden wird. Das verstärkt die Meinung, dass EZB-Präsidentin Christine Lagarde einen Anstieg des aktuellen Notfallkaufprogramms wegen der Pandemie von 750 Mrd. EUR auf 1,13 Bio. EUR ankündigen sollte, kombiniert mit dem aktuellen Anleihekaufprogramm im Wert von 120 Mrd. EUR.

Bisher gibt es wenig Belege, dass eine v-förmige Erholung zu bevorzugen ist, da die überdurchschnittliche Marktentwicklung weiter auf einer kleinen Anzahl an Aktien beruht (d. h. Technologie- und Gesundheitsversorgungssektor). Darüber hinaus verlor die jüngste bei den Energieanbietern sichtbare Rallye, die weitgehend an den steigenden Ölpreise durch die Einhaltung der Pläne zur Produktionssenkung von 10 Mio. Barrel pro Tag durch die OPEC+ ab diesem Monat liegt, offensichtlich an Schwung, da in den kommenden Quartalen dringend Massnahmen zur Kostensenkung zu implementieren sind. Stattdessen scheinen Unternehmen mit einer kleineren Marktkapitalisierung längerfristig überzeugender, obwohl die die Indizes mit einer kleineren Marktkapitalisierung ein längerfristiges Aufholpotenzial haben (d. h. S&P Small Cap 600).

 
Live chat