FAQ

Hier finden Sie Antworten auf Fragen, die wir am häufigsten erhalten. Wenn Sie nicht finden, wonach Sie suchen kontaktieren Sie uns bitte.

ALLGEMEIN

Woher stammen die Marktnachrichten?

Die Marktnachrichten von Swissquote werden von Dow Jones News Wires und Bloomberg International bereitgestellt. Swissquote bietet Live-Kunden zudem Zugang zu FX Insider. Dieser Feed ist in die Avanced-Trader-Plattform integriert. Die Informationen werden von unserem Strategy Desk bereitgestellt, der von Peter Rosenstreich geleitet wird.

Durch welche Aufsichtsbehörde wird die Swissquote Bank überwacht?

Die Swissquote Bank AG wird durch die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA reguliert.

Wie sind die Öffnungszeiten der Swissquote Bank?

Sonntag 23:00 Uhr MEZ bis Freitag 23:00 Uhr MEZ.

Ist es möglich, ein Konto ohne Guthaben zu führen?

Das gesamte Guthaben eines Kunden kann ohne Sanktionierung abgehoben werden. In diesem Fall wird das Konto jedoch inaktiv gestellt. Das Konto bleibt geöffnet, bis sich der Kunde für eine erneute Investition bei Swissquote entscheidet oder sein Konto schliesst.

Verwalten Sie Vermögen?

Swissquote stellt Execution-only-Dienstleistungen online bereit. Wir bieten keinen Service für verwaltete Konten an

KONTOINFORMATION

Berechnen Sie Gebühren oder Kommissionen bei der Eröffnung eines Kontos bei der Swissquote?

Swissquote berechnet Gebühren für eine Auszahlung: 2 CHF, 2 EUR*/ 10 EUR (*Für Zahlungen in Länder des SEPA-Raums), 10 USD oder im Gegenwert von 15 CHF für andere Währungen.
Andere in die Überweisung eingebundene Banken können jedoch ihre eigenen Gebühren berechnen und diese Gebühren werden von der Höhe der Auszahlung abgezogen.

Wie kann man Guthaben abheben?

Kunden können Guthaben abheben, indem sie eine E-Mail an das Back Office (forex.backoffice@swissquote.ch) senden. Bei jeder Anfrage muss der vollständige Name, die Telefonnummer, E-Mail-Adresse und Kontonummer angegeben werden. Sobald das Back Office die Anfrage erhalten hat und alle Sicherheitsprüfungen erfolgreich abgeschlossen wurden, erhält der Kunde das Geld per Standardüberweisung auf sein Konto. In Übereinstimmung mit den Anti-Geldwäsche-Regeln der Schweiz überweist die Swissquote Bank nur Geld an Konten, die unter dem Namen des Kunden registriert sind.

Wie kann ein Wechsel des Kontotyps vorgenommen werden?

Kunden können ihren Kontotyp ändern, indem sie eine E-Mail an das Back Office (forex.backoffice@swissquote.ch) senden. Sie müssen auf Anfrage ihren vollständigen Namen, ihre Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Kontonummer und die gewünschte Änderung angeben

Gibt es ein Mindesttransaktionsvolumen?

Nein. Swissquote stellt weder Inaktivitätsgebühren in Rechnung, noch bestraft das Unternehmen Kunden für ihre Handelsgewohnheiten.

Ist es möglich, ein Konto ohne Guthaben zu führen?

Das gesamte Guthaben eines Kunden kann ohne Sanktionierung abgehoben werden. In diesem Fall wird das Konto jedoch inaktiv gestellt. Das Konto bleibt geöffnet, bis sich der Kunde für eine erneute Investition bei Swissquote entscheidet oder sein Konto schliesst.

Wie lange dauert es, bis meine transferierten Gelder eingegangen sind?

Die Swissquote bearbeitet alle Transaktionen an dem Tag, an dem sie eingehen. Die Transaktionszeit hängt jedoch auch von der Bearbeitungszeit der Depotbank ab.

Zahlt die Swissquote Zinsen auf das Guthaben auf meinem Konto?

Nein, Ihrem Konto werden keine Zinsen gutgeschrieben. Es ist ein Trading-Konto, kein Bankkonto.

Akzeptiert die Swissquote von Dritten transferierte Gelder?

Nein, die Swissquote akzeptiert nur Gelder von Konten, die unter dem Namen des Kunden geführt werden.

Kann ich Geld von meinem Trading-Konto auf das Trading-Konto eines anderen Kunden überweisen?

Nein, es ist nicht erlaubt, Geld zwischen Konten unterschiedlicher Kunden und Dritten zu transferieren.

TRADING

Warum ist es nicht möglich, am Wochenende zu handeln oder Aufträge zu modifizieren?

Unser Handelsraum ist an den Wochenenden geschlossen und der Zugang zum Trading ist daher blockiert.

Um welche Uhrzeit öffnet bzw. schliesst der Forex-Handel?

Der Forex-Handel öffnet am Sonntag um 23:00 Uhr MEZ und schliesst am Freitag um 23:00 Uhr MEZ.

Was bedeutet Margin-Höhe?

Die Margin-Höhe gibt die verfügbare Margin an, die sich aus dem Verhältnis zwischen dem Gesamtengagement eines Traders, dem offenen Gewinn oder Verlust und dem Guthaben auf einem Trading-Konto ergibt. Wenn ein Kunde mit einem Hebel von 100:1 handelt, muss er eine Margin-Höhe von über 1% aufrechterhalten. Sollte die Margin-Höhe unter die Schwelle von 1% fallen, würden alle offenen Positionen und Aufträge automatisch geschlossen.

Was ist eine Margin?

Im finanziellen Handel bezeichnet das Wort Margin eine Sicherheitsleistung, die für das Eingehen von Positionen am Markt verlangt wird. Der Margin-Handel ermöglicht es Tradern, Positionen auf Kredit zu eröffnen, wodurch sich die Kaufkraft des Kunden erhöht. Swissquote ermöglicht Kunden den Einsatz eines Hebels von 100:1, woraus sich eine Marginanforderung von 1% ergibt (für Tickets von bis zu 30 Mio. USD).

Die Hebelwirkung bezieht sich auf den maximalen Betrag, den ein Kunde auf „Kredit“ einsetzen, und den Mindestbetrag, den er dafür als Sicherheitsleistung hinterlegen muss. Teilt man 1 durch 100, ergibt sich die Mindest-Marginanforderung von 1% [angegeben in Prozent]. Würde einem Kunden ein Hebel von 50:1 oder 25:1 gewährt, läge die erforderliche Margin-Höhe bei 2% bzw. 4%.

Wie hoch ist der Mindesttransaktionsbetrag für Swissquote-Konten?

Der Mindestbetrag für Devisentransaktionen liegt bei 1000.

Welche Bedingungen bestehen bei Edelmetalltransaktionen?

Swissquote ermöglicht den Handel mit Gold und Silber am Kassamarkt in US-Dollar. Die Paare werden auf der Handelsplattform ähnlich wie Währungspaare angeboten: Gold - XAU/USD Silber - XAG/USD. Der Handel mit Gold/Silber am Kassamarkt steht Kunden der Swissquote in liquiden Zeiten montags bis freitags von 0:05 bis 22:55 Uhr MEZ offen. Standardeinheit für den Handel mit Gold und Silber ist eine Unze.

Werden ausstehende Aufträge auch dann zum angegebenen Kurs ausgeführt, wenn über Nacht oder über einen Wochenendzeitraum eine Kurslücke entsteht?

Die Swissquote führt Ihren Auftrag zum besten verfügbaren Kurs aus. Im Falle einer Marktlücke wird der Auftrag bei Eröffnung des Marktes ausgelöst und zu einem Kurs ausgeführt, der so nah wie möglich am angegebenen Kurs liegt.

Wie geht die Swissquote mit Overnight-Positionen um?

Positionen, die über Nacht gehalten werden, werden automatisch auf den nächsten Handelstag übertragen. Das Halten einer Overnight-Position kann je nach Vermögenswert und Positionierung zu einer Belastung oder zu einer Gutschrift führen.

Kann ich bei der Swissquote Mini-Lots handeln?

Ja. Inhaber eines Kontos sind berechtigt, Mini-Lots zu handeln. Der Mindestbetrag ist 0,1 Lot (10.000 Einheiten der Basiswährung).

Kann ich bei der Swissquote Mini-Step-Lots handeln?

Ja. Inhaber eines Kontos sind berechtigt, Mini-Step-Lots zu handeln. Step-Lot-Trading beginnt bei 0,1 Lot. Erlaubt sind Schritte von 0,1, 0,11, 0,12 usw.

Gibt es Situationen, in denen sich der Spread erhöht?

Da die Swissquote bei Währungspaaren nicht als Market Maker fungiert, können wir unseren Kunden keine festen Spreads garantieren. Die Spreads können bei extremer Marktvolatilität oder mangelnder Liquidität steigen. Die Swissquote ist jedoch mit mehr Liquiditätsanbietern in Nordamerika und Europa verbunden als jeder andere STP-Broker. Diese zusätzliche Liquidität sorgt dafür, dass die angezeigten Spreads relativ beständig bleiben, und reduziert das Risiko einer Ausweitung der Spreads.

TECHNOLOGIE

Ich möchte meinen eigenen Expert Advisor für automatisiertes Trading programmieren. Wie mache ich das?

Wenn Sie mit der Programmierung vertraut sind, wollen Sie möglicherweise selbst einen Expert Advisor programmieren. Für Kunden, die eine Trading-Strategie entwickelt haben und Hilfe bei der Programmierung benötigen, bietet Swissquote nun kostenlos einen Programmierservice an. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den Kundenservice.

Ich habe den MT4 heruntergeladen, aber die Plattform meldet: „Keine Verbindung“. Wie stelle ich eine Verbindung her?

Wenn Sie die Plattform herunterladen, ist es wichtig, dass Sie ein Demo-Konto im System eröffnen. Das System kann keine Verbindung herstellen, wenn es kein Konto gibt. Wenn Sie das graue Feld, das bei der Installation der Plattform erschienen ist, nicht ausgefüllt haben, gehen Sie einfach im Menü zu „Datei“ und wählen „Ein Konto eröffnen“. Füllen Sie das Feld aus, welches erscheint, und vergessen Sie nicht, das Feld für den Newsletter anzukreuzen. Sie sollten nun ein Konto mit Login und Passwort erhalten und werden mit dem Server verbunden – akzeptieren Sie bitte die Aktualisierungen, wenn diese vorgeschlagen werden.

Wie wird das Volumen in den Charts berechnet?

Das Volumen entspricht der Anzahl eingehender Ticks. Wenn sich der Preis kontinuierlich verändert, ist dies ein Anzeichen für ein grosses Volumen – je mehr Änderungen, desto mehr Aktivität und desto grösser das Volumen.

Wie löse ich Probleme mit der Advanced-Trader-Plattform?

Die Advanced-Trader-Plattform ist eine Java-basierte Anwendung. Wenn die Plattform ungewöhnlich langsam ist oder ein Problem auftritt, liegt dies häufig am überfüllten Java-Cache; viele Programme/Websites speichern Informationen im Cache des Computers des Nutzers. Um dieses Problem schnell zu lösen, muss der Nutzer nur den Java-Cache leeren.

Erlaubt die Plattform das Eröffnen von Hedging-Positionen?

Sie können in der MT4-Plattform problemlos Hedging-Positionen eröffnen (Long- und Short-Positionen können für dasselbe Währungspaar gehalten werden).

Verfügt MT4 über die Funktion Trailing-Stop?

Ja. Sie ist aktiv auf der Demo-Plattform. Live-Konten erfordern allerdings eine Trailing-Stop-Anfrage. Um den Trailing-Stop für eine Position zu aktivieren, gehen Sie zu „Trade“ im „Terminal“ unten auf der Plattform, klicken Sie rechts und wählen Sie „Trailing-Stops“. Beachten Sie bitte, dass Sie einen Gewinn von mindestens 15 Pips machen müssen, bevor Sie diese Funktion aktivieren können.
WICHTIG – Ihr MT4 Terminal muss immer an sein, damit diese Funktion für Ihr Konto aktiv bleibt. Ansonsten ist Ihr Konto einem unbeschränkten Risiko ausgesetzt.

Kann ich den Zeitraum meines Demo-Kontos über die 30 Tage hinaus verlängern?

Alle Demo-Konten laufen nach 30 Tagen automatisch ab. Es ist leider nicht möglich, diesen Zeitraum zu verlängern. Bedenken Sie bitte, dass alle Daten bezüglich des Demo-Kontos verloren gehen, wenn das Konto abläuft. Wenn Sie eine Kopie Ihrer Trading-Historie behalten wollen, empfehlen wir Ihnen, den Kontoauszug auf Ihrem Computer zu speichern. Hierzu gehen Sie zu „Konto-Historie“ im Terminal, klicken mit der rechten Maustaste und wählen „Als Bericht speichern“.

AUSZAHLUNGEN

Wie kann man Guthaben abheben?

Kunden können Guthaben abheben, indem sie eine E-Mail an das Back Office (forex.backoffice@swissquote.ch) senden. Bei jeder Anfrage muss der vollständige Name, die Telefonnummer, E-Mail-Adresse und Kontonummer angegeben werden. Sobald das Back Office die Anfrage erhalten hat und alle Sicherheitsprüfungen erfolgreich abgeschlossen wurden, erhält der Kunde das Geld per Standardüberweisung auf sein Konto. In Übereinstimmung mit den Anti-Geldwäsche-Regeln der Schweiz überweist die Swissquote Bank nur Geld an Konten, die unter dem Namen des Kunden registriert sind.

Kann ich mein Geld jederzeit abheben?

Ja. Senden Sie uns einfach Ihren Auszahlungsantrag und Swissquote wird den Betrag auf Ihr Konto überweisen.

Was bedeutet „IBAN“?

„IBAN“ steht für „International Bank Account Number“ (Internationale Bankkontonummer) und dient als Identifikation Ihres Bankkontos. Die IBAN ist für Überweisungen innerhalb Europas zwingend erforderlich; wir empfehlen Ihnen daher, bei Ihrer Bank nachzufragen, ob Ihr Konto über eine IBAN verfügt, da diese Information
  1. die Ausführung Ihrer Überweisung beschleunigen wird,
  2. zusätzliche Bankgebühren vermeiden hilft (wenn keine IBAN angegeben ist, können zusätzliche Gebühren anfallen)
  3. und verhindert, dass Ihre Abhebung an die Swissquote zurücküberwiesen wird (Banken können Überweisungen ohne Warnung ablehnen, wenn keine IBAN angegeben ist).

Was bedeutet „BIC“?

„BIC“ steht für „Bank Identifier Code“ und dient als eindeutige Identifikation einer Bank innerhalb des SWIFT-Netzwerks, dem grössten Netzwerk von Bank-zu-Bank-Anweisungen, das von ungefähr 10.000 Finanzinstituten weltweit genutzt wird.
Die Angabe des BIC stellt sicher, dass Ihr Geld schneller ankommt. Wir empfehlen Ihnen dringend, diese Information bei Ihrer Bank anzufragen.

Gibt es einen Mindestbetrag für Abhebungen?

Nein, Sie können jeden gewünschten Betrag abheben.
Da andere, an der Überweisung beteiligte Banken Gebühren berechnen werden, ist es jedoch sinnvoll, nur vernünftige Beträge abzuheben: Wir empfehlen, nicht weniger als 100,00 USD (oder den Gegenwert in einer anderen Währung) abzuheben.

Wie oft kann ich Geld abheben?

Sie können so oft Geld abheben, wie sie wollen. Berücksichtigen Sie jedoch bitte, dass Ihnen eventuell Gebühren anderer, an der Überweisung beteiligter Banken berechnet werden. Um diese Gebühren zu minimieren, empfehlen wir Ihnen, häufige Abhebungen zu vermeiden und zum Beispiel eine grössere statt drei kleinere Abhebungen vorzunehmen.

Kann ich Geld abheben, wenn ich offene Positionen habe?

Ja, das können Sie. Sie können jedoch keinen Betrag abheben, der das verfügbare Guthaben auf Ihrem Konto übersteigt.
Beachten Sie bitte ausserdem, dass Ihre offenen Positionen aufgrund des geringen Guthabens glattgestellt werden können (Stop-out), wenn Sie den Grossteil Ihres Guthabens abheben.